Störtebeker 
Freilichtspiele Marienhafe
16.07.-01.08.1999


(c) Manfred Becker

Klaus Störtebeker, Freibeuter im schwedischen Auftrage, mit Goedeke Michels Anführer der "Vitalienbrüder" bzw. "Liekendeeler" ("die alles gleich verteilen") . Nach Ihrer Vertreibung von Gotland (1398) durch den Deutschen Orden, verlegten sie mit Unterstützung der "tom Brooks" (ostfriesisches Häuptlingsgeschlecht) ihren Stützpunkt nach Marienhafe. Von hieraus führten sie ihre erfolgreichen Kaperfahrten gegen die Hanse und Engländer durch. Die Beute wurde entweder unter den Armen verteilt, oder im Kirchturm gelagert, wodurch er zu einer Art ostfriesischem Robin Hood wurde. Sprichwörtlich war auch seine Trinkfestigkeit von der er auch seinen Namen haben soll ( Störtebeker = stürz' den Becher ). Historisch belegt ist seine Existenz jedoch nicht. 1400 geriet er mit seiner Flotte vor Helgoland in einen Hinterhalt der Hanse, wurde gefangen genommen und 1401 in Hamburg hingerichtet.

1996 wurde mit dem Stück "För't lieke Deel" (Für's gleiche Teil) die Marienhafer Freilichtspiele zum ersten mal durchgeführt. Der erfolg war so groß, das nun zunächst mit "Een för all un all för een" (Einer für alle und alle für Einen) die Störtebeker Freilichtspiel alle drei Jahre fortgeführt werden. Das Bemerkenswerte an diesen Festspielen ist, daß sie vor historischer Kulisse, auf dem alten Marktplatz und in Plattdeutsch stattfinden.
 

Klaus Stoertebeker pirates in the Swedish order, with Goedeke Michels leaders of the "Vitalienbrueder" or "Liekendeeler" ("They share all equal") . After their expulsion of Gotland (1398) by the "Deutsche Orden", he transferred with support of the "tom Brooks" (East-Frisian chiefs) their base to Marienhafe. From here they starts their successful captures against the "Hanse" and English fleet. The prey was shared either to the poor, or stored in the steeple, whereby he became to a kind of East-Frisian Robin Hood. From his ability, to hold one's drink, he got his name : Stoer te beker = stuerze den Becher = overthrow the goblet . However his existence is not historically covered . 1400, he got near Helgoland, with his fleet into an ambush of the "Hanse", was captured and executed 1401 in Hamburg.

1996 starts the Marienhafer open air theatre for the first time with the play "För't lieke Deel" ("for the equal part"). It was very succesfull and so the festival, now with the play "Een för all un all för een" ("one for all and all for one"), will be continued every three years. Remarkable is, that the plays takes place at the old historical Marketplace and that the language is "Plattdeutsch" (East-Frisian dialect).

© M.Becker 03/2000
www.ostfriesen-info.de + www.kwagga.de